Die Rauhnächte

Die magische Zeit zwischen der Zeit

 Die Rauhnächte: Sie sind die heiligen Nächte zwischen der Wintersonnenwende am 21. Dezember und Heilig-Drei-König. Sie beginnen in der Nacht von Heiligabend, dem 24.12., und enden am 6. Januar.Die Rauhnächte verbinden das bewegliche Mondjahr, orientiert an den Mondphasen (354 Tage) mit dem festgelegten Sonnenjahr, das sich am Lauf der Sonne orientiert (365 Tage). Sie wurden eingeführt, um diese beiden unterschiedlichen Zeitmesserinnen miteinander in Einklang zu bringen, die Lücke zwischen Mond- und Sonnenkalender zu füllen und beide Kräfte auszugleichen.

In der Berechnung entsteht so eine Lücke von 12 Nächten und 11 Tagen, eine Zeit „ausserhalb der Zeit“…Traditionell waren sie eine Auszeit, in der nicht gearbeitet wurde, eine Zeit der Innenschau, des Deutens und Orakelns.Mythologisch gesehen sind es geheimnisvolle, mystische Tage, in der sich die Tore zu anderen Dimensionen zeigen.Sie öffnen uns den Zugang zur Selbstbesinnung, schenken uns den Blick auf Vergangenes, Gegenwart und Zukunft, können Altes gehen lassen und das Neue. Es ist eine Zeit, die sich lohnt, besonders bewusst und achtsam begangen zu werden, um die Weichen für das kommende Jahr zu stellen: Innehalten, das Alte reflektieren, Unnötiges loslassen, und Dich auf das Neue ausrichten.

So kannst Du Dich bewusst auf das neue Jahr vorbereiten, Dir eine intensive Zeit mit Dir selbst schenken, und kraftvolle neue Visionen kreieren.

Rauhnachts-Online-Kurs

Die magische Zeit zwischen der Zeit. Ein Kurs in eigener Zeiteinteilung für Reflexion und Neuausrichtung.

Mehr Infos

Rauhnachts-Online-Seminar

Die magische Zeit zwischen der Zeit. Ein Seminar mit Zeiten in der Natur und Online-Austausch für Reflexion und Neuausrichtung speziell für die turbulenten Zeiten in 2020/2021.

Mehr Infos